Wer Gewerkschaften verbietet, verbietet Demokratie!

Gewerkschaften sind tragende Säule des österreichischen Erfolgsmodells

Wolfgang Pischinger, Vorsitzender der Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in der GPA-djp, zeigt sich entsetzt über die Aussagen des oberösterreichischen Obmanns der Wirtschaftskammer.

Dessen Meinung zeuge von einem fehlenden Demokratieverständnis und offensichtlich gibt es immer noch Menschen in der österreichischen Politik, die nichts aus der Geschichte gelernt haben.

Die Gewerkschaften sind für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer da und darüber hinaus ein wichtiges Symbol für Meinungsfreiheit. „Man muss sich wirklich fragen, ob jemand, der sich den Zustand des Jahres 1934, als Gewerkschaften verboten wurden, zurück wünscht, tatsächlich eine Position in der Politik haben sollte“, so Pischinger.

Gerade die erfolgreiche Zusammenarbeit von Wirtschaft und Gewerkschaften haben Österreich zu einem Land mit höchster sozialer Sicherheit gemacht. „Diese Tatsache sollten wir uns von einzelnen Funktionären, die sich mit solchen Aussagen einfach nur selbst disqualifizieren, nicht schlecht reden lassen“, so Pischinger abschließend.